Zur aktuellen Tarifrunde kommt einmal mehr von Arbeitgeberseite das immer gleiche, alte Lied: Die Situation in der Branche sei besonders schwierig und gerade jetzt gäbe es keine Spielräume für Gehaltserhöhungen.

Egal wie die Lage der Branche wirklich ist, egal ob wir vier oder acht Prozent für angemessen halten: Die Arbeitgeber zeichnen immer dasselbe schwarze Bild und existenzielle Krisen.

Wir haben genug von der Blockade-Haltung der Arbeitgeber und den immer gleichen Phrasen! Ein faires Angebot muss auf den Tisch. Dafür müssen wir jetzt den Druck erhöhen: mit zahlreichen betrieblichen Aktionen, die deutlich machen, dass es für die Arbeitgeber kein „Weiter so!“ geben kann. Dafür brauchen wir Ihre zahlreiche Beteiligung.

Machen Sie ihre Kolleginnen und Kollegen auf die holen Phrasen der Arbeitgeberseite aufmerksam. Wir haben dazu ein Flugblatt zum Herunterladen.
Artikel teilen:
John Doey

John Doey

Vestibulum bibendum felis sit amet dolor auctor molestie. In dignissim eget nibh id dapibus. Fusce et suscipit orci. Aliquam sit amet urna lorem. Duis eu imperdiet nunc, non imperdiet libero.

Kommentar veröffentlichen